Staub

lunes, 25 de julio de 2016

 

Sie alle haben in den Nachthimmel geschaut und das Funkeln Millionen toter Sterne gesehen.
Kann nicht schlafen in der Stadt voller Neon und Chrom.
Jetzt müssen wir mit Schrecken beobachten, wie diese schwarzen Wolken des Hasses, auf deren Herannahen wir hingewiesen haben, ihr gesamtes tragisches Potential an Verfolgung, Blut und Gewalt entladen.
Es gibt uns und die Toten.
Ich bitte Sie, beten Sie für uns alle.
Die Götter schauen herunter und lachen.
Aber deine Tränen und Vorwürfe zu hören, bricht mir das Herz.          
Glömska